PRIVATKLINIK

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
Ambulantes und stationäres Operationszentrum
Laser-Chirurgie und plastische Operationen

Deutsch Englisch

Blocktherapie bei chronischem Tinnitus

Ohren

Ein Tinnitus äußert sich als permanenter Ton oder Geräusch im Ohr. Ein chronischer Tinnitus (Störungen ab einer Dauer von drei Monaten) kann für den Betroffenen ein subjektiv schwerwiegendes Leiden sein, das zu seelischen Belastungen mit somatischen Folgen wie chronische Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Depressionen führen kann.

Die subjektive Empfindung des Tinnitus kann aber auch Symptom einer objektiven Krankheit sein. Deshalb ist eine ausführliche Tinnitus-Diagnostik (je nach Einzelfall HNO-ärztliche, labormedizinische, internistische, kardiologische, neurologische, psychologische, zahnärztliche und physiotherapeutische Untersuchungen) ein Baustein unserer etwa einwöchigen stationären Blocktherapie für Patienten mit chronischem Tinnitus.

Das Behandlungskonzept Blocktherapie der Kopfklinik Frankfurt beruht wissenschaftlich auf den Therapieleitlinien der Deutschen HNO-Gesellschaft. Es beinhaltet neben der medikamentösen Therapie (u. a. durchblutungsfördernde Langzeitinfusionen) psychologische und physiotherapeutische Behandlungsstrategien. Schwerpunkte sind Stressabbau, Tinnitusentwöhnung (Desensibilisierung), Geräuschüberlagerungstherapie und gezielte psychosomatische Behandlungen.

Die Blocktherapie als individuell aufgebauter Therapieplan stellt den Patienten in den Mittelpunkt ärztlicher Zuwendung und erzielt einerseits eine Habituation (Gewöhnung), andererseits eine Verringerung der Rezidivneigung (Rückfälle). Ein interdisziplinäres Ärzteteam und Therapeuten sind hierbei für Sie da. Da wir im Vorfeld die Erfolgsaussichten der Therapie sehr genau prüfen, haben wir mit der Blocktherapie sehr positive Erfahrungswerte.